Rezensionen

zu dem Buch "D´Münchner Gschicht ois Gedicht"

Sieglinde Riepertinger-Kaiser, 15.12.2016
 
Liabe Frau Pflügler,
 
de Biacha san o´kemma,
 
i hob mi glei auf´s Kanapee g´sessn,
und scho gspannt eineglesen.
 
Des war a soichane Freid,
i lies no weida heid.
 
Herzlichen Dank fia des schnelle Schigga,
i lass mi ganz sicha wieder bei Eana bligga.
 
Des Biache is echt a guads Gschenk
und i scho an einige liabe Leidl denk.
 
I wünsch Eahna no a besinnliche Weihnacht und a g´segnetes 2017
 
Herzlichst  Sieglinde Riepertinger-Kaiser
 
 

zu dem Buch "Gar nicht so lange her"

Gisela Motsch, 20.07.2014 

Liebe Frau Pflügler,

ich habe mit viel Freude Ihr schönes Buch gelesen. Sie erzählen viele Fakten auf eine
warme und respektvolle Weise und haben damit ein Stück faszinierende Literatur geschaffen.
Ich würde dem Buch - so wie Sie - besonders viele junge Leser wünschen.

Klara B., München, 10.12.2012:

Hildegard Pflügler führt uns mit dem Buch "Gar nicht so lange her" vom Ausgang des 19.Jahrhunderts bis 1970 durch die Zeitgeschichte. Es sind die schwersten und zugleich ereignisreichsten Jahre des 20. Jahrhunderts, die sie uns mit ihrer Familiengeschichte interessant und spannend nahe bringt. Man sieht in das Alltagsleben der Menschen damals, die ihren schwierigen Lebensumständen sehr viel Zeit und Kraft opfern mussten, aber trotzdem immer wieder Glück empfanden und heiter waren. Unwillkürlich kommt man zu dem Schluss: Eigentlich müsste der heutige Mensch überglücklich und froh sein und sehr viel Zeit haben!

Elfriede R, Concord, California,17.12.2012:

Die Familiengeschichte "Gar nicht so lange her" führt uns durch die Zeitgeschichte vom Ausgang des 19. Jahrhunderts bis 1970. Das Buch ist sehr spannend und interessant, konnte es kaum hinlegen. Sogar mein Haushalt blieb liegen und mein Gatte beschwerte sich, denn seine Mahlzeit war nicht mehr so üppig. Deshalb gebe ich dem Buch eine ausgezeichnete Bewertung.

Gisela Lal Aghigi von der Verlagsgruppe Weltbild:                                                      

Sehr geehrte Frau Pflügler,                                                                                   

vielen Dank für die Zusendung Ihres Werkes "Gar nicht so lange her". Es ist äußerst bemerkenswert, wie sie die vergangene Zeit durch persönliche Schicksale und Lebenslinien für den Leser fassbar und erlebbar machen. Der Zeitzeugenbericht eröffnet mit Sicherheit vielen Lesern auf spannende und fesselnde Art eine neue Sichtweise und Rückbesinnung auf die wirklich bedeutenden Werte im Leben. 

zu dem Buch " Hallo ich bin Jeany"

Klara Baltes am 16.01.2013

"Hallo,ich bin Jeany"ist ein Hundebuch, das zumindest jeder Hundeliebhaber lesen sollte. Als ich es las, war ich dauernd am Schmunzeln, lachte immer wieder hell auf und unterhielt mich bestens. Meine 11-jährige Enkelin sah während ihres Besuches bei mir das Buch, blätterte darin, lachte immer wieder beim Anblick der Bilder und Zeichnungen u. fing schließlich zu lesen an. Als sie heim musste, wollte sie es unbedingt mitnehmen. Die nächsten Tage bekam ich fast tgl. eine oder mehrere"Jeany- Geschichten" telefonisch erzählt. Jedes Telefongespräch begann mit den Worten:"Oma, hast du schon gelesen, wie Jeany...." So komme ich zu dem Fazit: Das Buch ist sowohl für Erwachsene und Jugendliche als auch für größere Kinder ausgezeichnet geeignet, alle werden ihr Vergnügen daran haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hildegard Pflügler
Hildegard Pflügler
Hildegard Pflügler